Heute für morgen investieren

Wollen Sie als zukunftsorientierter Werkzeughersteller weiter in der ersten Liga des Verzahnens mitspielen? Die Beherrschung des Wälzschälens sichert Ihren Platz unter den Technologieführern. Wälzschälen in der virtuellen Welt – ohne Ressourcen zu verschwenden. Danach von der virtuellen Welt in die reale Werkzeugfertigung: Wälzschälwerkzeuge, reproduzierbar hochgenau, kollisionsgeprüft für die jeweilige Applikation.

Die Wälzschälrad-Auslegung für konische und zylindrische Werkzeuge

Erzeugung der Schälrad-Hüllverzahnung mit der Schneidengeometrie zur Fertigung von nahezu beliebigen Verzahnungen

  • Geometrische/kinematische Machbarkeitsanalyse
  • Schneidkeil- /Wirkwinkelanalyse
  • Prüfung möglicher Kollision mit Störkonturen

abgesichert durch die 3D-Visualisierung von Werkstück, Werkzeug und Verfahrenskinematik

Von der virtuellen in die reale Welt: Die Wälzschälrad-Fertigung

Das Profilschleifen und das Teilwälzschleifen stehen als Schleifverfahren in der virtuellen Maschine zur Verfahrenssimulation und Optimierung der Einstellparameter zur Verfügung. Vor der Übertragung der Daten an die reale Maschine sind die Randbedingungen und Verfahrensparameter geprüft, die Daten steuerungsspezifisch („G-Code“) oder neutral (XML-Struktur) aufbereitet.

 

Für das Profilschleifen von zylindrischen Wälzschälrädern und von konisch ausgelegten “Einmal-Werkzeugen“

  • das von Schrägungswinkel, Spanflächenform und Scheibendurchmesser abhängige Schleifscheibenprofil,
  • das automatisch erzeugte Abrichtprogramm und
  • die Bahn der Schleifscheibe,

bei konischen Werkzeugen unter zusätzlicher Berücksichtigung der Kopf- und Flankenfreiwinkel

 

Für das Teilwälzschleifen von nachschärfbaren konischen Wälzschälrädern mit Kegelmantelschliff oder Treppenscharfschliff

  • das berechnete Scheibenprofil für das optimierte Teilwälzschleifen mit profilierter Scheibe mit den Leistungsmerkmalen
    • Abbildung beliebiger Profilformmodifikationen im Scheibenprofil
    • Minimierung der Pendelhübe („Niles“-Kinematik) durch Vorgabe der maximal zulässigen Hüllschnittabweichungen
  • das automatisch erzeugte Abrichtprogramm und
  • die zugehörigen Schleifbahnen

 

Der letzte Schritt zur Komplettlösung: Qualitätskontrolle/ClosedLoop

Optimal ergänzt im Sinne einer qualitätsgeführten Fertigung wird die Prozesskette durch Anbindung der esco-Mess- und Auswertesoftware: Vollständige Prüfung des Profils und aller relevanten Merkmale. Die Rückführung der gemessenen Abweichungen zur Fehlerkompensation ist die Option für High-End-Ergebnisse in der Wälzschälradfertigung.
Wir freuen uns darauf, Ihnen unsere Lösungen für dieses faszinierende Verfahren zu präsentieren. Oder möchten Sie lieber über andere Verzahnungs- oder Werkzeugthemen mit uns sprechen? Gerne!

Produktinformationen
PDF Download

Gerne beraten wir Sie persönlich.
Sprechen Sie uns an!

Fon: +49 (0) 2407 - 50694 - 0